Anmelden    Registrieren

Besser ernähren durch vorkochen

Alles, was keine Rezepte sind wie Anfragen nach Rezepten, "was kocht ihr heute" und sonstiges Geplauder rund um die Küche gehört hierher

Moderator: Averna

  • Autor
    Nachricht

Besser ernähren durch vorkochen

Beitragvon Walpurga » 27. Juli 2019, 08:45

Ich habe ja im GMT schon berichtet, dass ich mir ein Kochbuch ( [url=https://www.amazon.de/Stunden-vorkochen-geniale-Meal-Prep-Menüs-Familie/dp/3960933371]2 Stunden vorkochen für die ganze Woche[/url] ) zu eben diesem Thema gekauft habe. Eigentlich wollte ich heute loslegen mit dem Einkauf für eine Woche und dem morgigen Kochen. Nachdem ich aber festgestellt habe, dass unser Eisschrank voll ist und auch der Kühlschrank :roll: und ich außerdem nächste Woche zwei Tage beruflich unterwegs bin, habe ich umdisponiert. Ich bin überrascht, wieviel Kreativität allein das Lesen dieses Kochbuchs in mir hervorbringt. :trommel:
Jedenfalls gibt es am Montag einen Spinat-Kartoffel-Hackfleisch-Auflauf und am Dienstag kalt aufgeschnittenen Rinderbraten mit grüner Soße. Am Freitag einen Salat aus Paprika, grünem Salat, Möhren und was da noch alles im Gemüsefach liegt und am Samstag denke ich neu.
Ich bin gerade voll motiviert und gespannt, wie lange das anhält, vor allem, wenn ich mich wieder unter der Woche zu sehr erschöpfe. Vielleicht spielt ja alles zusammen und ich lerne dadurch, alles (mein Leben :lol:) besser und geschmeidiger zu regeln. :D
Viele Grüße - Walpurga

Lächeln, immer wieder lächeln ...
Benutzeravatar
Walpurga
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 15536
Registriert: 29. Juli 2007, 19:09

Re: Besser ernähren durch vorkochen

Beitragvon Dido » 27. Juli 2019, 09:38

Es hilft schon das Gemüse für die Woche vorzubereiten.

Ich mache mir oft Am Sonntag Gemüsewürfel für die Woche. Ob die dann in der Pfanne, im Salat oder wo auch immer landen weiß ich oft noch nicht. Aber wenn ich dann geschafft Bach Hause komme ist die Hälfte der Arbeit schon getan!!
Dido

Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, daß der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.
Bild
Benutzeravatar
Dido
Unheimliche Betschwester
Unheimliche Betschwester
 
Beiträge: 16015
Registriert: 28. Juli 2007, 11:12
Wohnort: am liebsten auf Madeira

Re: Besser ernähren durch vorkochen

Beitragvon Lienchen » 27. Juli 2019, 10:20

Ich mache mir für die Woche meine „Salate“.
Ich koche mir sonntags Bulgur, Linsen, Hirse etc vor. Grille mir Gemüse und dann werden in hohen Gläsern, ich habe Mason Jars, unterschiedliches Dressing angerichtet und dann geschichtet...

Damit komme ich ganz gut klar.
Benutzeravatar
Lienchen
Forumslegende
Forumslegende
 
Beiträge: 5273
Registriert: 2. Juni 2010, 08:23
Wohnort: Mainhatten

Re: Besser ernähren durch vorkochen

Beitragvon Walpurga » 27. Juli 2019, 12:33

Finde ich gut, wie ihr das macht.
Mit einem Salat habe ich dann aber noch nichts Warmes gegessen und dann kommt wieder die Heißhungerattacke, was (bei mir) zu schlechter Ernährung führt.
Viele Grüße - Walpurga

Lächeln, immer wieder lächeln ...
Benutzeravatar
Walpurga
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 15536
Registriert: 29. Juli 2007, 19:09

Re: Besser ernähren durch vorkochen

Beitragvon rlm » 27. Juli 2019, 13:16

Ich bin gespannt, wie Du es über die Zeit umsetzest.
Ich entspanne ja schon geraume Zeit über das Lesen von Kochbüchern - wenn mir sonstige Literatur zu viel ist. Wenn ich jetzt alleine bin, klappt es mit (Vor-)Kochen/Planen/Koordinieren sehr gut - anders sieht es aus, wenn die Männer da sind; diese haben differierende Essensvorstellungen ;) Während ich mit Salaten (Nudel, Bulgur, Polenta …) am Mittag sehr weit komme, ist das für sie kein „Männeressen“. Da sollte es kräftig und mit Beilage sein.
Mein Kochbücher-Studium setzt, wie auch bei Dir, bei mir die Kreativität frei. So fallen mir zu Kühlschrank-Inhalten schnell die unterschiedlichsten Verwendungsmöglichkeiten ein.
rlm

Das Glück ist kein Reiseziel, sondern eine Art zu reisen.
Benutzeravatar
rlm
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15087
Registriert: 1. August 2007, 05:52
Wohnort: am Sonnensegel des See
Das Forum ist für mich: ...ein Ort zum Luft holen, durch atmen und mit anregender Kommunikation erholen.

Re: Besser ernähren durch vorkochen

Beitragvon Lienchen » 27. Juli 2019, 16:22

Walpurga deswegen ja auch die „“
Je nach dem wie ich die Gläser fülle kann ich das ja auch warm machen.
Mit grünem Salat kannste mich jagen ;-)
Benutzeravatar
Lienchen
Forumslegende
Forumslegende
 
Beiträge: 5273
Registriert: 2. Juni 2010, 08:23
Wohnort: Mainhatten

Re: Besser ernähren durch vorkochen

Beitragvon yoshi » 27. Juli 2019, 16:29

Das entspricht nicht so unserem Lebensrhythmus. :lol: Eine Woche vorher schon entscheiden, was wir essen, klappt bei uns nicht. Ich hab das schon mal probiert, als die Kinder noch bei uns gelebt haben. Letztlich hatten wir das, was gebraucht wurde, doch nicht im Schrank.
Mein Mann braucht immer Inspiration von der Theke oder hat morgens eine Idee, was er abends kochen will. Wir haben natürlich immer einen gewissen Grundstock zu Hause, daher ist das gar nicht schwer. Er empfindet Kochen (auch die Vorbereitung zu einem Gericht) als Entspannung und daher findet er immer Zeit zum Schnippeln. Wenn er spät kommt, koche ich und ich hab so ein gewisses Repertoire.
Seit wir nur noch zu zweit sind, bemühen wir uns, dass nicht zu viel übrig bleibt. Daher just in time zu kochen, klappt besser.
Viel Erfolg und berichte gerne mal, welche Gerichte da besonders ankommen.
yoshi
Benutzeravatar
yoshi
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 10334
Registriert: 2. August 2007, 08:04
Wohnort: Südtirol
Das Forum ist für mich: Ein guter Freund, der mir viele verschiedene Blickwinkel auf das Leben eröffnet

Re: Besser ernähren durch vorkochen

Beitragvon SophieS » 27. Juli 2019, 18:21

Yoshi so geht es mir auch. Ich hab das schon mehrfach probiert.
Dann gehen wir essen, ich hab Lust auf was anderes, oder es kommt sonstwas dazwischen.

Und zum Thema Kochbücher: ich hab massig Kochbücher, wenn ich aber was suche, setzt ich doch Google in Bewegung ...
Ich hab mir fest vorgenommen, keine mehr zu kaufen - und auch keine entsprechenden Zeitschriften mehr ....
Liebe Grüße, SophieS

Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.
Francesco Petrarca
(1304 - 1374)
Bild
Benutzeravatar
SophieS
Real life - was ist das?
Real life - was ist das?
 
Beiträge: 22107
Registriert: 29. Juli 2007, 14:15
Wohnort: Pfalz
Das Forum ist für mich: wie ein kuscheliges gemütliches Stammcafé in dem man lauter nette Leute trifft.

Zurück zu Küchengeplauder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron